Skip to main content

Ein Hochbeet aus Paletten schnell und preiswert selber bauen

Das Hochbeet aus Paletten wird in deutschen Gärten immer beliebter. Kräuter und Gemüse gedeihen hier deutlich besser, da die Nährstoffversorgung und Bodenqualität optimiert werden können. Fertigbausätze sind relativ teuer, doch mit preiswerten Europaletten können Sie relativ schnell ein stabiles und ansprechendes Beet selbst bauen.

5er Set Flachpalette

160,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 23.03.2019 22:05 Uhr
Bei Amazon.de kaufen
Hochwertige Europalette

62,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 23.03.2019 22:05 Uhr
Bei Amazon.de kaufen
Europalette – Flachpalette – zertifizierte Neuware

16,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 23.03.2019 22:05 Uhr
Bei Amazon.de kaufen
Hans Schourup Europaletten

32,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 23.03.2019 22:05 Uhr
Produkt nicht verfügbar

Welche Vorteile hat ein Hochbeet aus Paletten?

Europalette als HochbeetEin Hochbeet aus Paletten hat eine Menge Vorteile. Gerade im Sommer, wenn täglich ein paar Kräuter oder frisches Gemüse geerntet werden, kann ohne weiteres Bücken und mit einem schnellen Blick das Gewünschte aus dem Hochbeet genommen werden. So sind die Pflanzen leichter zu pflegen und Unkraut ist in dem kompakten Hochbeet aus Paletten schnell gejätet, was vor allem für Senioren und Menschen mit Handicap wichtig ist. Auf kleinem Raum lassen sich ganz verschiedene Kräuter und Gemüsesorten anbauen. Da die einzelnen Pflanzen unterschiedliche Ansprüche an den Boden stellen, kann die Erde in den verschiedenen Sektionen im Hochbeet deutlich leichter als im Garten angepasst werden. Wem das Gärtnern in der Vergangenheit keinen Spaß machte, weil die Bodenqualität zu wünschen übrig ließ oder das Erdreich sogar mit Schadstoffen belastet war, wird mit einem Beet aus Europaletten seine helle Freude beim Gärtnern und Ernten haben. Wird Kuhmist in dem Beet korrekt geschichtet, fallen die Ernteerträge viel höher aus als im normalen Gartenbeet. Schnecken finden nur selten den Weg in ein Hochbeet aus Europaletten, was die alljährlichen Überlegungen, wie die Tiere vom Salat ferngehalten werden können, erübrigt. Auch Hundebesitzer sollten auf ein Beet aus Paletten setzen, denn so wird nichts angepinkelt, wenn der Vierbeiner Freigang im Garten hat und Essbares bleibt geschützt. Doch auch, wer keinen Hund hat, aber direkt am Grundstück einen öffentlichen Weg hat, wird die Vorzüge eines Hochbeetes bald zu schätzen wissen. Ein Beet, das aus Paletten selber gebaut wird, ist viel preisgünstiger als ein Hochbeet-Bausatz aus dem Baumarkt. Diese selbst angefertigten Beete aus Palettensind stabil, können in verschiedenen Formen gebaut und arrangiert werden und stellen einen echten Blickfang in Ihrem Garten dar. Durch die Holzoptik wirken sie zudem sehr natürlich.

Welche Materialien werden für ein Hochbeet aus Paletten benötigt?

Hochbeet aus PalettenEs gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Projekt Hochbeet aus Paletten anzugehen. Wird eine Palette als Basis genutzt, kann sie mit einem gekauften Aufsteckrahmen blitzschnell zum Hochbeet werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, mehrere Paletten zu verwenden und diese aneinander aufzustellen. Einwegpaletten sind sehr günstig und werden manchmal sogar verschenkt. Sie bestehen aus relativ dünnen Holzlatten, was sie etwas instabil macht. Europaletten sind derart robust, dass ihnen sogar extreme Witterungsbedingungen nichts ausmachen können. Sie sind relativ schwer, doch wer sein Beet aus diesen Paletten baut, wird jahrelang daran Freude haben. Wichtig ist nur, die Europaletten mit einer entsprechenden Farbe anzustreichen, um sie optimal gegen Wind und Wetter zu schützen. Sie können Rollen darunter bauen, um flexibel zu bleiben. Sie sollten ebenfalls ein Gitter gegen Wühlmäuse auslegen, da die Nager gerne Wurzeln anknabbern. Daneben muss das Hochbeet mit einer Folie ausgelegt werden, um es vor Feuchtigkeit zu schützen. Für ein Hochbeet von 2,40 m Länge und 1,40 m Breite werden folgende Materialien benötigt:

  • 7 Europaletten mit den Maßen 80 x 1,20 m
  • 40 für Holz geeignete Schrauben, hierfür eignet sich zum Beispiel die Größe 6X120 mm
  • 7,5 x 1 Meter Teichfolie zum Auskleiden – die Dicke sollte mindestens 0,5 mm betragen
  • Gitter gegen Wühlmäuse auf der Rolle oder auf das richtige Maß 1,5 x 2,5 m im Baumarkt zurechtgeschnitten
  • wetterbeständige Farbe oder Lack
  • Tacker
  • Brechstange

So wird das Hochbeet zusammengebaut

Wählen Sie einen geeigneten Platz für Ihr Hochbeet, ideal ist ein sonniger Standort mit direktem Kontakt zum Erdboden. Wenn Sie die langen Seiten gen Westen und Osten platzieren, können Sie die Morgen- und Abendsonne optimal nutzen, um die Erde im Beet zu erwärmen.

  • Stellen Sie sechs Paletten hochkant an den längeren Seiten zusammen. Sie sollten ein Rechteck formen. Die kurzen Seiten aus jeweils einer Palette werden von denen der längeren Seiten eingerahmt. Die Plattenunterseiten zeigen immer nach außen.
  • Schrauben Sie jeweils drei Paletten in U-Form zusammen. Damit alles gut fixiert ist, sollten sich an jeder Ecke des Hochbeet aus Paletten sechs Schrauben befinden.
  • Richten Sie die beiden Teile so aus, dass sie stabil stehen und gerade aneinanderliegen. Eventuell müssen Sie den Untergrund auffüllen oder abtragen.
  • Befestigen Sie die Holzblöcke der beiden U-Formen, die aufeinandertreffen, mit jeweils zwei Schrauben aneinander. Die Schrauben sollten bis zur benachbarten Palette durchgehen.
  • Nehmen Sie nun die Brechstange und entfernen von der übrig gebliebenen Palette die beiden Stücke, an denen die Holzklötze sitzen. Sie benötigen diese, um die beiden Teile in U-Form zusätzlich miteinander zu verbinden. Die eine wird an der oberen Kante festgeschraubt, die andere im Bodenbereich des Beetes. Das hilft später, das Hochbeet aus Paletten zu stabilisieren, sobald es befüllt wird.
  • Lücken können Sie mit Holz von der übrig gebliebenen Palette schließen. Alternativ nutzen Sie die Reste, um Pflanzkästen zu bauen.

Das Hochbeet aus Paletten befüllen

Damit Ihr Hochbeet aus Paletten ertragreich wird, müssen Sie Ihr Projekt in verschiedenen Schichten befüllen.

  • Die erste Schicht bilden grobe Materialien wie Holzschnitt, kleine Äste, Wurzelstücke, gehäckseltes Holz oder Laub. Füllen Sie diese Materialien 20 bis 30 cm dick ein. Damit schaffen Sie eine wasserdurchlässige Schicht, die Ihre Pflanzen optimal mit Nährstoffen versorgt.
  • Nun füllen Sie darauf eine etwa 15 cm dicke Schicht aus feinen Ästen und Papierresten ein. Auch hier reichern sich die Nährstoffe an.
  • Halten Sie keine Tiere, besorgen Sie sich beim Bauern Stallmist für die dritte Lage. Ersatzweise tut es auch sehr grober Kompost.
  • Mischen Sie für die nächste Schicht normale Pflanzenerde mit Biomüll.
  • Nun decken alles gut und bis zum Rand des Beetes mit normaler Gartenerde ab. Pro Jahr sackt ein Hochbeet um die 15 cm ab. Füllen Sie daher regelmäßig mit Erdreich auf.

Was kann in einem Hochbeet angebaut werden?

Sie können ein reines Gemüsebeet, ein Kräuterbeet, ein Blumenbeet oder eine Mischkultur anlegen. Da im ersten Jahr der Boden noch sehr nährstoffreich ist, sollten Sie im Gemüsebeet auf Starkzehrer wie Kartoffeln, Lauch, Tomaten, Zucchini, Mais, Sellerie, Paprika, Kürbis und alle Kohlarten setzen. Bei Kräutern eignen sich Petersilie, Liebstöckel, Dill und Schnittlauch. Soll es nur blühen, haben Sie im ersten Jahr an Chrysanthemen, Sonnenblumen, Geranien und Tulpen die meiste Freude. Bei einer Mischkultur sollten Sie auf Pflanzen setzen, die sich gut vertragen und gegenseitig fördern. Informieren Sie sich daher vor dem Ausflug in die Gärtnerei darüber, welche Pflanzenpaare miteinander harmonieren. Es gibt sogar Kombinationen, die andere Pflanzen im Hochbeet aus Paletten vor Schädlingen schützen.


Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität und Finanzierung bieten zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.