Skip to main content

Das Hochbeet für Kinder – Kauf, Aufbau, Bepflanzung und Pflege

Hochbeet KinderHochbeete für Kinder erfreuen sich steigender Beliebtheit, da sie eine bunte Pflanzenvielfalt in den heimischen Garten bringen. Ob Gemüse, Kräuter oder Obst: Angebaut werden kann fast alles, was gut schmeckt und gesund ist. Gerade junge Hobbygärtner haben Spaß daran, in der Erde zu graben und den Setzlingen beim Wachsen zuzusehen. Tipp: Überraschen Sie Ihre Kleinen mit einem selbst gebauten Hochbeet für Kinder. Dadurch bieten Sie ihnen die Möglichkeit, den spannenden Kreislauf der Natur aus nächster Nähe zu beobachten und Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln. Gerne können Sie das Hochbeet auch zusammen mit den Kids zusammenbauen, somit wird das handwerkliche Geschick gefördert, soweit dies für das Kind interessant ist.

Hochbeet mit Rollen

149,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsProdukt nicht verfügbar
dobar Hochbeet mit Ablageboden

64,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsBei Amazon.de kaufen
Hochbeet mit Rollen, Kunststoffwanne und Ablage

144,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsProdukt nicht verfügbar
Hochbeet mit Kunststoffwanne und Ablage

149,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsProdukt nicht verfügbar

Hochbeet anlegen – optimaler Standort und erforderliche Größe

Ein Hochbeet steht idealerweise an einem sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten, der auch für Kinder leicht und gefahrlos zugänglich ist. Richten Sie das Beet in Nord-Süd-Richtung aus. Dadurch können Sie den Sonnenverlauf bestmöglich nutzen. Achten Sie bitte darauf, dass sich eine Regentonne oder ein Wasseranschluss in unmittelbarer Nähe befindet. Während ein klassisches Hochbeet rund 80 cm hoch ist, sollten Hochbeete für Kinder eine ergonomisch günstige Höhe von 45 bis 60 cm aufweisen. Die Beetbreite ist hingegen abhängig von der Armlänge der kleinen Hobbygärtner.

Hochbeet für Kinder selbst bauen – mit diesen Materialien klappt es

Sie müssen kein Vermögen ausgeben, um Ihren Garten oder Ihre Terrasse in eine blühende Oase zu verwandeln. Der Traum von einem Hochbeet für Kinder lässt sich auch mit begrenzten finanziellen Mitteln erfüllen. Verzichten Sie auf teure Bausätze aus dem Gartencenter und nehmen Sie die Gestaltung Ihres neuen Beetes ganz einfach selbst in die Hand. Ausgediente Holzkisten oder Europaletten, die Sie günstig über Kleinanzeigen in der Zeitung oder im Internet erwerben können, sind hervorragend als Baumaterialien geeignet. Sie trotzen allen Witterungen und sind nahezu unverwüstlich.

Wird ein Hochbeet für Kinder im Frühling oder Herbst angelegt?

Kind am HochbeetAuf diese wichtige Frage gibt es eine simple Antwort: Herbstzeit ist Hochbeetzeit! Erfahrene Pflanzenfreunde wissen, dass zwischen September und November viele Gartenabfälle zur Verfügung stehen, welche als Füllmaterialien für das Beet Verwendung finden. Herbstlaub, Häckselgut und verwelkte Blumenstängel enthalten wertvolle Nährstoffe, die als natürliche Düngemittel das Pflanzenwachstum anregen. Befüllen Sie das Hochbeet für Kinder bereits zu Beginn der Herbstsaison, damit sich das Erdreich in den Wintermonaten setzen kann. Der natürliche Verrottungsprozess der Gartenabfälle sorgt für die Ansiedelung erster Mikroorganismen. Im darauffolgenden Frühjahr, wenn die ersten frostfreien Tage ins Land ziehen, ist das Beet sofort bereit zum Bepflanzen.

Schicht für Schicht – so ist das Hochbeet für Kinder aufgebaut

Legen Sie den Boden des Hochbeetes mit einem feinen Maschendraht aus, um Gemüse- und Zierpflanzen vor hungrigen Schnecken, Wühlmäusen sowie Maulwürfen zu schützen. Die Innenwände werden mit Teichfolie verkleidet. Anschließend bitten Sie Ihre Kinder um tatkräftige Unterstützung beim Befüllen des Hochbeetes. Die unterste Schicht der Füllung setzt sich aus groben Ästen und Strauchabfällen zusammen. Sie dient als Drainage und sorgt zudem für eine optimale Belüftung. Nun folgt eine Schicht angerotteter Pflanzenteile. Gartenprofis empfehlen Rasensoden, die mit den Wurzeln nach oben in das Hochbeet gelegt werden. Alternativ können Sie auch Grasschnitt, Laub oder Häckselgut verwenden. Die dritte Schicht besteht aus Kompost, der beim Verrotten Wärme abgibt. Hochwertige Blumen- oder Humuserde bildet den krönenden Abschluss der Beetfüllung.

GrünerGarten Hochbeet

119,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsBei Amazon.de kaufen
Hochbeet für Terrassen in Pistazie

153,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsProdukt nicht verfügbar
Juwel Hochbeet mit Thermohauben

109,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsBei Amazon.de kaufen
Hochbeet aus Lärchenholz

179,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. (Details)Aktualisiert am 24.03.2019 1:24 Uhr
DetailsBei Amazon.de kaufen

Hochbeet für Kinder – mit Gemüse, Kräutern oder Blumen bepflanzen?

Hochbeet für KinderEin frisch angelegtes Hochbeet für Kinder sollte in den ersten zwei Jahren ausschließlich mit stark zehrenden Gemüsesorten wie Tomaten, Gurken, Zucchini oder Paprika bepflanzt werden. Setzen Sie stark duftende Kräuterpflänzchen zwischen das Gemüse, um Schädlinge auf natürliche Weise abzuwehren. In den Folgejahren können Sie auch Schwachzehrer wie Erdbeeren, Radieschen oder Salat anbauen. Wer keinen Nutzgarten in seinem Hochbeet bewirtschaften möchte, sollte auf Zierpflanzen zurückgreifen. Eine bunte Mischkultur aus Gemüse- und Blühpflanzen ist für Kinder jedoch besonders interessant. Kapuzinerkresse, Margeriten und Ringelblumen sind dekorative Sommerblüher, die über essbare Blüten verfügen. Darüber hinaus können sie problemlos mit Kohl, Kohlrabi und vielen weiteren Gemüsesorten vergesellschaftet werden.

Mit Kindern durch das Gartenjahr – so wird ein Hochbeet gepflegt

Der Frühling ist die ideale Jahreszeit, um ein Hochbeet für Kinder zu bepflanzen. Bei Schönwetter und gemäßigten Außentemperaturen können Sie bereits im März mit der Direktaussaat beginnen. In frostigen Nächten sollte das Hochbeet jedoch mit Vlies oder Folie abgedeckt werden, da junge Setzlinge empfindlich auf Kälte reagieren. An heißen Sommertagen muss auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden. Das Substrat im Hochbeet darf niemals austrocknen. Düngen ist hingegen überflüssig. Die organischen Materialien, mit denen das Beet befüllt wird, stellen eine kontinuierliche Nährstoffversorgung aller Blüh- und Gemüsepflanzen sicher. Erst nach fünf bis sechs Jahren ist der Nährstoffvorrat zur Gänze aufgebraucht. Dann muss die Beetfüllung komplett erneuert werden.

Hochbeet für Kinder – die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

Kinder sind neugierig und wissbegierig. Sie möchten die Welt mit allen Sinnen erkunden. Ein eigenes Hochbeet gibt ihnen die Möglichkeit, den Kreislauf eines Gartenjahres hautnah mitzuerleben. Die kleinen Hobbygärtner müssen Verantwortung für ihre Setzlinge übernehmen und lernen dabei ganz spielerisch, was Pflanzen zum Gedeihen benötigen. Darüber hinaus werden sie bereits in jungen Jahren an den bewussten Genuss von Biogemüse herangeführt. Gartenarbeit hat auch einen positiven Einfluss auf die frühkindliche Entwicklung, da sie die Feinmotorik sowie das Problemlöseverhalten trainiert. Das Hochbeet für Kinder stellt eine Bereicherung für jeden Familiengarten dar. Es erfordert nur wenig Pflegeaufwand, bereitet aber dennoch viele Jahre lang Freude. Außerdem kann ein Hochbeet die Liebe zur Natur stärken.


Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität und Finanzierung bieten zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.